Förderverein Brückenbergbahn e.V.
Glück Auf!
http://www.brueckenbergbahn.de/index.html

© 2017 Förderverein Brückenbergbahn e.V.
 
Startseite  -  Kontakt  -  Impressum
 

Glück auf!

Freitag und Samstag nach Himmelfahrt:

Führerstandsmitfahrten Kleinlok am 26. und 27. Mai  2017

In diesem Jahr feiert die Brückenbergbahn das 145- jährige Eröffnungsjubiläum. In den vergangen 4 Jahren sind im Rahmen unserer Vereinstätigkeit rund 2500 Fahrgäste auf der Brückenbergbahn befördert worden. Als wichtige Neuerung veranstaltet der Förderverein Brückenbergbahn e.V. in diesem Jahr erstmalig Fahrbetrieb mit eigenen Fahrzeugen. Die ersten Führerstandsmitfahrten auf unseren Kleinloks finden am Freitag dem 26.05. und Samstag dem 27.05. nach Himmelfahrt statt.

Die öffentlichen Fahrten an beiden Tagen im Mai gehen vom Bahnübergang Reinsdorfer Straße in Richtung Zwickau bis zum Stellwerk 3 und zurück.
Der Fahrbetrieb findet von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr statt, eine Imbißversorgung mit Speisen und Getränken erfolgt durch den Verein an der gewohnten Abfahrtsstelle Bahnübergang Reinsdorfer Straße. Parkmöglichkeiten befinden sich auf dem Parkplatz des Autohauses Queck.   [Anfahrt und Parkmöglichkeiten

Weitere Führerstandsmitfahrten auf unseren Kleinloks finden am 09. September 2017 statt. Bei Gruppen über 5 Personen bitten wir um Voranmeldung. Individuelle Führerstandsmitfahrten können auch außerhalb der offiziellen Fahrtage gebucht werden.

[Pressemeldung vom 23.05.2017]

******************

Seit 2009 bemüht sich der Förderverein Brückenbergbahn e. V. um den Erhalt der noch verbliebenen Strecke der Brückenberg-Kohlenbahn Zwickau. Eine Verbindung zum Bahnhof Zwickau gibt es derzeit nicht. Die gesamte Strecke bis zum Martin-Hoop Schacht IV steht unter Denkmalschutz . Ab dem Jahr 2012 führt der Verein regelmäßig Fahrtage auf der Strecke vom Stellwerk W4 zum Pöhlauer Bahnhof durch.

Die letzte Kohlenbahn im Zwickauer Steinkohlenrevier

1978 wurde auf dem Martin-Hoop-Schacht IV die letzte Steinkohle gefördert. Schon vor der Einstellung des Kohlebergbaues wandelte sich die Kohlenbahn zu einer Industriebahn. Im Rahmen der Bergbaunachfolgeindustrie wurde die Bahn im Bereich des Martin-Hoop-Schacht IV umgebaut. Auf der Stecke wurden immer noch Kohlen transportiert, jetzt aber bergwärts zu den Kraftwerken Karl-Marx III und Martin-Hoop IV. Nach 1990 verringerte sich das Transportaufkommen schlagartig. Die letzten Züge fuhren im Dezember 1998. Der Eigentümer der Stecke ist heute die Zwickauer Energieversorgung GmbH.

Brückenberg-Kohlenbahn Zwickau